zurück:

Die Bratwurstbotschafterin mit Anhang sind alle wieder gesund und munter im Lande.

Die Reise war ein voller Erfolg. Wir können stolz darauf sein, denn die Amerikanischen Freunde waren es auch.

Hier nun einige Stichpunkte davon, was wir erleben durften.

Sie bereiteten uns einen Empfang am Flughafen, mit Plakat, großen Blumenstrauß, Empfangskommmiete, Geschenken und einer langen Limousine.

Im Hotel war alles geschmückt mit Blumen, Luftballons, Geschenken, Verpflegungskorb……….. Wir bekamen eine Liste mit Telefonnummern und Ansprechpartner, welche mit uns einen Ausflug geplant haben. Wir konnten uns aussuchen was uns am besten gefällt. Natürlich haben wir jeden auf dieser Liste eine Chance gegeben uns das Land zu zeigen, wenn es auch sehr, sehr anstrengend war. Wir fuhren zum großen Erie-See und besuchten dort den größten und schönsten Vergnügungspark der Welt. Ein unvergessliches Erlebnis für Kinder und Erwachsene

Wir waren jeden Tag und jeden Abend bei verschiedenen Gastgebern zum Essen eingeladen. Links waren wir zu gast bei Familie Chris Berry, David und Linda Koepke und Familienmitgliedern. Und rechts zu sehen ist unsere Mittagslunch bei Dean Fagan und Familie. Wir haben bei beiden Gastgebern viele leckere Köstlichkeiten probieren dürfen.

Am Straßenrand standen große Willkommens-Schilder mit unseren Namen drauf

Wir besuchten zwei Fleischereien( Carle`s Bratwurst, The BratWorks ), wo wir auch Bratwürste herstellen durften und wir natürlich die T-Shirts und Anstecknadeln von der besten Fleischerei „Thüringer Land “ verschenkten... Es war ziemlich kalt an den Händen und unsere selbstgefertigten Bratwürste hatten ein anderes Längenmaß als die Einheimischen Würste und trotzdem hatten wir sehr viel Spaß dabei.

Einen Tag lang zeigte uns der Bürgermeister , die Marmeladenfabrik, eine Fabrik wo altes Papier zu Dämmstoffe produziert wird, wir besuchten einen Bauernhof, eine alte aber doch noch sehr gut laufende Kupferfirma (D.Picking & Co.), ein Besuch in der Schule( Bucyrus High School) mit freundlichen Empfang der Cheerliedermädchen, auf dem Footballplatz ,bei einer sehr, sehr alten als Museum hergerichteten alten Tankstelle mit Werkstatt………,

Wir waren eingeladen beim Radiosender( Q 92,7) wo wir natürlich auch gleich die Chance nutzten um uns vorzustellen und welche Aufgabe wir haben……..einfach Super…. Natürlich war auch die Presse( Telegraph-Forum) sehr neugierig auf uns, welcher wir natürlich auch einen Besuch abstatteten. Der Chef machte ein Angebot, ein Jahr bei Ihm zu arbeiten…... Fast täglich stand etwas von uns in der Zeitung. Sie waren alle so froh als sie sahen  das wir ganz locker und lustig drauf waren. Wir hatten alle sehr, sehr viel Spaß miteinander. Das Touristikbüro- Bratwurstkommmiete –Bürgermeister, Sheriff………waren alle sehr hilfreich.

Am Tag der Eröffnung des Festivals hielt ich eine kleine Rede mit Hilfe eines meiner vielen Dolmetscher an meiner Seite. Wir hatten alle sehr viel Spaß dabei und es war ein voller Erfolg. Natürlich brüllte ich voll heraus wo es in Thüringen die besten Würste zu kaufen gibt, natürlich bei der Fleischerei Thüringer Land. Ich schlug jeden vor der einmal nach Deutschland fliegt unbedingt nach Thüringen zu kommen und genau diese Würste zu probieren…….. Alle wichtigen Leute der Stadt hießen uns herzlich willkommen und überreichten uns Geschenke…….   Dann wurde die 1.Wurst im Dauerlauf  vom Rost zur Bühne gebracht, wo dann jede Königin einmal abbeißen durfte. Auch ich hatte die Ehre und durfte einmal abbeißen.

Dann kam der nächste Termin auf einer anderen Bühne, zu welcher ich eigentlich lässig laufen konnte, aber ich jeden Meter gefahren wurde, aus Höflichkeit.(vielleicht wollten sie nicht das ich noch schlanker werde…..) Es fanden sehr viele Wettessen statt Pizzawettessen, Eiswettessen…………natürlich auch Bratwurstwettessen, welches ich gewann. Viele Fototermine und Gespräche……….  Am Abend eröffnete ich die Königin-Wahl, wo sich jedes Mädchen der Stadt unter gewissen Voraussetzungen bewerben konnte……

Die Teilnahme am Paradeumzug war auch ein sehr schönes Erlebnis- wir saßen in einem offenen Wagen und wurden mit vielen anderen herausgeputzten Wagen………durch die Straßen gefahren. Die Menschen jubelten und riefen unsere Namen…….. Am nächsten Tag stand das Königin-Mittag-Essen auf dem Plan .Ein tolles Erlebnis In einem Raum mit so vielen kleinen und großen wunderhübschen Bratwurst-Prinzessinnen und Königinnen zu sitzen……meine Jungs haben sich etwas geschämt….bei so vielen Mädchen. Ein kostenloser Leihwagen stand uns auch zur Verfügung, und wir fuhren zu einem nahegelegenen Wohlmarkt um zu shoppen. Es war einfach super gigantisch was es da alles zu bestaunen gibt .Die Geschäfte sind fast alle rund um die Uhr auf und alle sind glücklich und zufrieden. Selbst im Supermarkt blieben wir nicht unerkannt. Dort sprachen uns viele Menschen an und erkundigten sich nach unseren Eindrücken. Am Nachmittag fand erneut ein Paradeumzug statt, wo wir in einem Feuerwehrauto Platz nehmen durften, es war ein unvergessliches Erlebnis für die Kinder, welche natürlich auch hier Geschenke bekamen und die Sirene bedienen durften…. Am dritten Tag haben wir auf Wunsch hin die Parade vom Straßenrand aus verfolgt, wobei ich die Ehre hatte den vorbeifahrenden Königinnen ein Wimpel für die Teilnahme zu überreichen, welches großen Wert hat…….

Danach fand eine große Auktion statt wo ich gemeinsam mit den anderen Kandidaten die Gussform der zu versteigerten Bierkrüge zerschlagen durfte, wovon dann jede Königin ein Bruchstück abbekam…… Wie sie sehen können haben wir auch eines der T-Shirts und Anstecknadel mit großem Erfolg versteigert………..zugunsten des Bratwurstkommmiete.

Der Sheriff legte uns sogar die Handschellen an und fuhr uns mit Blaulicht und Sirene durch die Stadt, für die Kinder ein unvergessliches Erlebnis…… Die Menschen hatten alle sehr viel Freude auch an den von uns mitgebrachten Geschenken…………

Ich bekam sehr viele Aufträge für Kinder und Erwachsene Dirndl-Kleider bis nächstes Jahr zu nähen. Denn die Teilnahme an solch einer Bratwurst-Queen Veranstaltung hängt auch davon ab, ob das Mädchen ein deutsches Dirndl-Kleid besitzt……….. Sie waren sehr begeistert von meinem doch so auffällig gelben Botschafter-Kleid .Alle wollten Fotos und zupften an mir herum, natürlich kam auch die Frage wo denn meine „Krone“ sei. Da versuchte ich zu erklären das eine Botschafterin nicht unbedingt eine solche benötigt. Daraufhin habe ich mir aber ein etwas auffallendes Kettendekortee gekauft und sie waren begeistert. Wir haben sehr viele Freundschaften geschlossen und es fielen viele, viele Tränen als wir wieder nach Hause mussten.

Sie haben uns fürs nächste Jahr wieder eingeladen und wir sollten mindestens zwei Wochen bleiben, wobei wir uns nicht um die Unterkunft kümmern müssten, nur um den Flug (Flugkosten).Wenn nichts dazwischen kommt werden wir versuchen diese Reise zu wiederholen und natürlich länger zu bleiben.

Sie sind ganz Happy über meine Vorschläge fürs nächste Bratwurstfest und freuen sich schon sehr darauf etwas Abwechslung mit Hilfe deutscher Freunde in das Programm zu bringen. Haben auch sehr viele nette Menschen kennen gelernt, welche Vorfahren aus Deutschland haben die meisten sogar aus Thüringen………

Wir haben in Bucyrus sehr viel Werbung für verschiedene Einrichtungen in Thüringen getätigt. Unter anderen natürlich für das Landwirtschaftsministerium, für die nach unserer Meinung nach besten Thüringer Bratwürste der Fleischerei Thüringer Land, für den Drechslerbetrieb in Ummerstadt (Räuchermännchen…) für die Rennsteigspatzen, Antenne Thüringen, Landeswelle Thür., Wochenspiegel, Freies Wort, und vieles mehr……

Die Gastfreundschaft dieser Menschen in dieser Stadt ist unbeschreiblich. Es war alles bis ins kleinste Detail organisiert.

Wir mussten versprechen das wir alles mögliche tun werden (Sparen und fleißig arbeiten…) und nächstes Jahr noch einmal zu kommen um die neuen Ideen fürs Fest mit zu verwirklichen…..

Ich hoffe  sie haben sich anhand meiner Stichpunkte ein Bild von dem machen können, was wir dort erlebt haben .Vieles ist sicherlich hier nicht zur Sprache gekommen, weil es einfach so viele Eindrücke und Erinnerungen sind die man erst einmal verarbeiten muss. Falls sie noch Fragen haben, dann stehen wir jederzeit zur Verfügung.

Viele Grüße vom gesamten Festivalkomitee.

Wir sind Mitglieder im Bratwurst - Kommiete geworden und haben einen offiziell ausgestellten Mitgliedsausweis bekommen………….

Wir bedanken uns bei allen Verantwortlichen, Sponsoren und amerikanischen Freunden die uns diese unvergeßliche Reise ermöglicht haben. Ein großes Dankeschön auch an alle diejenigen die hier nicht namentlich erwähnt wurden.

Wir werden euch nie vergessen !

Links aus Bucyrus Ohio:

Bucyrus Area Chamber of Commerce

www.bucyrusohio.com

Discover Bucyrus

www.bucyrus.org

Radio Q 92,7

www.wbcowqel.com

The BratWorks

www.thebratworks.com

Zeitung Telegraph-Forum

www.bucyrustelegraphforum.com

Norton`s Flowers

www.nortonsflowersbucyrus.com

Carle´s Bratwurst

www.carlesbrats.com

Bratwurstfestival Seite

www.bratwurstfestival.org

Cooper`s Mill

www.coopersmill.net

Bucyrus City Schulen

www.bucyrus.k12.oh.us

zurück: